Liebevoller Respekt für die nächste Geburt

Susanne Schießer Freiberufliche Hebamme

 

Seit Jahren ist mir das Thema Schwangerschaftsabbruch ein Herzensanliegen. Meine Erlebnisse mit den Folgewirkungen und jahrzehntelang unerlösten Nöten von verunglückten Schwangerschaften haben meine Arbeit mit Frauen mitgeprägt. In der viel intimeren Hebammen-Mutter-Beziehung bekommen wir die Lebenshintergründe sehr direkt vermittelt. Bei vielen Müttern bricht erst bei der darauf folgenden Schwangerschaft oder Geburt bewusst oder unbewusst die Problematik mit dem verlorenen Kind durch. Vor allem, wenn dieses nicht „verabschiedet“ wurde.

 

Nach einigen sehr markanten Erlebnissen bin ich dazu übergegangen, die Mütter darauf anzusprechen. Ohne Anwesenheit der Väter, die in die verdrängte Vergangenheit oft nicht eingeweiht sind. Mit liebevollem Respekt vor den Schicksalsnöten jeder einzelnen Frau lässt sich dann in Behutsamkeit sehr viel Klärung für die nächste Geburt erreichen